Projekt Beschreibung

FamoS

Fahrradverkehrsmodelle als Planungsinstrument zur Reorganisation des Straßenraums

  • Projektlaufzeit: 09.2016 – 09.2018

  • Projektleitung: Birgit Kohla (TU Graz)

  • Rolle Z_GIS: Konsortialpartner

  • Involvierte MitarbeiterInnen: Martin Loidl, Bernhard Zagel, Robin Wendel, Gudrun Wallentin

Download Projectsheet

Ausgangslage

Für die Planung und (Re-)Organisation öffentlicher Räume müssen geeignete Daten zu diesen Nutzergruppen sowie innovative Planungstools verfügbar sein. Bisher fehlen unter anderem belastbare Daten zur räumlichen und zeitlichen Verteilung des Radverkehrs, genauso wie entsprechende Analyse-, Planungs- und Simulationswerkzeuge.

Projektziele

  • Konzeption und Evaluation geeigneter Modelle (4-Stufen-Verkehrsmodell, Agenten-basiertes Simulationsmodell) zur Abbildung und Simulation der Radverkehrsnachfrage als Analyse-, Planungs- und Simulationswerkzeug.

  • Simulation einer Reorganisation des Straßenraums für alle Verkehrsmodi.

Erwartete Resultate

  • Aussagen dazu, mit welchem Modell und welchen Datenanforderungen das Radverkehrsaufkommen für spezifische Anwendungs- und Planungsfälle effizient modelliert werden kann.

  • Erstellung einer Evidenzgrundlage für zielgerichtete Maßnahmen und Politiken zur Reorganisation des Straßenraums.

Beitrag Z_GIS

  • Bereitstellung einer harmonisierten Datengrundlage

  • Entwicklung eines Agenten-basierten Radverkehrsmodells